Abgasventile

Ventile ermöglichen eine Optimierung des Abgassystems hinsichtlich Gegendruck, wodurch weniger Kraftstoff verbraucht wird. Außerdem tragen Ventile zur Schalldämpferstandardisierung bei, wodurch Produkt- und Werkzeugkosten reduziert werden können.

Im Vergleich zum herkömmlichen Abgassystem ohne Ventil kann bei einer Abgasanlage mit Ventil das Schalldämpfervolumen um bis zu 30 % und das Gewicht um bis zu 10% reduziert werden. Dies führt zu zusätzlichen Kraftstoffeinsparungen und somit zu niedrigeren CO2-Emissionen.

Auch im Hinblick auf die Fahrzeugakustik ist die Verwendung von Ventilen vorteilhaft, da diese eine Verminderung des Mündungsgeräusches um 5 bis 10 dB ermöglichen. Außerdem werden Ventile zur Erzeugung eines gewünschten Fahrzeugsounds, sowie zum Erreichen einer annehmbaren Geräuschqualität, insbesondere bei „Downsizing"-Motoren eingesetzt.

SAMTM (Semi Active Muffler):

Beim SAM handelt es sich um einen speziellen Schalldämpfer, der entweder als Mittel- oder als Nachschalldämpfer verwendet werden kann. Das SAM-Ventil ermöglicht die Anpassung des Schalldämpfersystems an Motorlast und Drehzahl und erlaubt es, Geräuschnormen ohne externe Ansteuerung einzuhalten.

Spezielle Versionen des SAM-Ventils wurden für Hoch- temperaturanwendungen und zur aktiven Steuerung mittels Vakuum entwickelt. SAM-Ventile befinden sich seit 1998 in der Serienfertigung. Tenneco besitzt mehrere Patente.

Elektrische Abgasklappe:

Elektrische Ventile werden künftig vakuumgesteuerte Lösungen ersetzen, die derzeit Stand der Technik unter den aktiven Ventilen sind. Durch eine elektrische Ansteuerung kann die Anzahl benötigter Regelkomponenten reduziert werden, was die Gesamtkosten senkt (Vakuumerzeugung, Vakuumrohre, Vakuumtank und das elektro- magnetische Steuerventil fallen weg). Außerdem funktioniert das elektrische Ventil völlig unabhängig von der Verfügbarkeit des Vakuums und ist weniger störungsanfällig.

Das elektrische Tenneco-Ventil nutzt ein einfaches und modulares Design, das leicht an unterschiedliche Einbaubedingungen und Rohrdurchmesser angepasst werden kann.

Je nach der Art des Aktuators ist sowohl ein Auf/Zu-Betrieb, als auch das Anfahren von Zwischenstellungen möglich. Elektrische Aktuatoren bieten außerdem die Möglichkeit der Geschwindigkeitsregelung, wodurch die Rotationsgeschwindigkeit der Ventilscheibe verlangsamt werden kann, bevor die geschlossene Position erreicht wird. Damit werden beim elektrischen Ventil Schaltgeräusche vermieden, die vakuumgesteuerte Ventile häufig mit sich bringen.